Navigation: St. Vincent und die Grenadinen » Sehenswert » Der botanische Garten Helfen Sie mit! | Stand: 28. November 2010

Der botanische Garten

Nahe der Hauptstadt Kingstown auf St.Vincent liegen die botanischen Gärten. Die weitläufige Anlage ist sicherlich eines der Highlights für Besucher der Insel.

Dieser botanische Garten ist der älteste seiner Art auf der gesamten, westlichen Hemisphäre! Gegründet wurde er bereits im Jahre 1765. Die Anlage umfasst ungefähr 10 Hektar und wurde ursprünglich für kommerzielle Zwecke angelegt. St. Vincent war britische Kolonie und für den Anbau von Zuckerrohr bestimmt. Damals wurden Pflanzen, Bäume und Fruchtarten aus allen Teilen der Welt herangeschafft um die Zucht und Verwertung von Nutzpflanzen auf den Inseln zu erforschen.

Im Jahre 1793 brachte der Kapitäin der berühmten Bounty, Captain Bligh, den ersten Brotfruchtbaum nach St. Vincent. Die Ableger und Nachkömmlinge dieses Baumes werden noch heute im botanischen Garten von Kingstown gepflegt.